Das Stricken mit Perlen

Heute an dieser Stelle mal ein kleiner Lehrgang in Bildern wie ich Perlen in meine Tücher einstricke.

Im Prinzip gibt es drei Möglichkeiten Perlen in ein Lace-Tuch einzustricken:

1. Die Methode mit der Häkelnadel.

Ich nehme eine Häkelnadel in Größe 0,5 mm, nehme die Perle auf die Häkelnadel, hebe die Masche, die mit einer Perle versehen werden soll, von der Stricknadel…

… und schiebe die Perle über den Kopf der Häkelnadel und ziehe somit die Masche durch die Perle hindurch.

Die Masche mit Perle hebe ich dann zurück auf die Stricknadel…

… und kann sie nun wie jede andere Masche auch abstricken.

2. Die Methode mit der Nähnadel

Ich fädele die Masche, die die Perle erhalten soll, durch die Öse einer Nähnadel, spieße dann die Perle auf und ziehe sie über das Ende der Nähnadel. Dadurch ziehe ich die Masche durch die Perle, kann die Masche dann wieder auf die Stricknadel setzen und ganz normal abstricken.

3. Die Perlenketten Methode

Dabei fädele ich alle benötigten Perlen auf das Garn auf, wie eine Perlenkette. Das Strickstück wie gewohnt stricken, und wenn es an die Stelle kommt, die die Perle erhalten soll, dann einfach die Perle zu dieser Masche hinschieben und abstricken.

Das bietet sich natürlich nur an, wenn es um eine übersichtliche Anzahl Perlen geht und das Garn das auch mitmacht. Mit Mohairgarn kann ich die Perlenkettenmethode nicht empfehlen, da es die Hochflorigkeit des Garnes zerstören würde.

Ich selbst nutze nur die ersten beiden Methoden. Am liebsten die mit der Häkelnadel, weil ich bis zu fünf Perlen auf die Häkelnadel schieben kann, was wirklich zeitsparend ist und auch das lästige Einfädeln entfällt. Aber nicht alle Perlen passen über die Häkelnadel und der Ausschuss an Perlen wäre doch beträchtlich, wenn ich nicht zusätzlich versuchen würde, die Perlen über die Nähnadel an Ort und Stelle zu befördern.

Edit:

In den Kommentaren wurde ich von BarGie darauf hingewiesen, dass es noch eine vierte Methode gibt, nämlich die Perlen mit Hilfe von Zahnseide auf die Masche zu fädeln. Im Video wird das recht anschaulich dargestellt:

Und so sieht der oben gezeigte Schal inzwischen aus:

Das Garn ist Centolavaggi von Filatura di Crosa, gestrickt mit Nadelstärke 4,5. Das Muster ist aus „Knitted lace of Estonia“ von Nancy Bush.

Verstrickte Grüße,

Euer Burgfrollein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Das Burgfrollein strickt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Das Stricken mit Perlen

  1. Miki schreibt:

    Toll, vielen Dank, liebe Ellen. Dann werd ich das Muster – du weißt schon?- vielleicht doch mit Perlen…? Aber wo bekommt man diese eigentlich her? Gibts da einen prima Online-Shop? Weilchen Durchmesser sollten sie haben?
    Du bist ja sooo schnell und fleißig beim KAL… mich machen die langen Reihen echt fertig… 😉

    • Burgfrollein schreibt:

      Das Du-weisst-schon Muster wäre super mit Perlen! 🙂
      Ich kaufe die Perlen hier vor Ort bei Perlenpaula. Die gibts auch im Internet unter http://www.perlenpaula.de/
      Auf meinen Packungen steht: Rocailles, 6/0 25 g. Wenn ich das Zentimetermaß daneben halte, müssten die Perlen 3mm groß sein.

      Und die langen Reihen beim KAL… die sind mit Perlen auch nicht kürzer. Es dauert halt.

  2. BarGie schreibt:

    Schön gemacht, liebe Ellen!
    Die Dentalfloss-Methode ist meine LIeblingsmethode, die solltest Du auch noch aufführen, dann ist es komplett
    Aber schön gemacht!

    Liebe Grüße
    BarGie

    • Burgfrollein schreibt:

      Oh, die Methode mit Zahnseide kenne ich noch nicht. Muss ich nachher wenn ich vom Chor nach Hause komme, mal googlen. Danke für den Tip.

      Aber erstmal herzlich willkommen in meinem Blog, liebe BarGie. 🙂

  3. Frau Leo schreibt:

    Super, danke fuer die Anleitung 🙂 Ich habe immer noch kein Lace gestrickt (Plan fuer 2012) und werde fuer das erste Werk sicher was ohne Perlen aussuchen.

    • Burgfrollein schreibt:

      Ja, dazu würde ich Dir auch raten. Beim ersten Mal Lace stricken gibts eh genügend Punkte, auf die Du aufpassen musst, da müssen nicht zwingend noch Perlen dazu kommen. 🙂 Aber der nächste level ist dann mit Perlen! 😀

  4. Heike schreibt:

    Sehr schön. Vielen Dank 🙂

  5. Heike schreibt:

    Vielen Dank 🙂
    Und gerade wende ich diese Technik bei meinem neuen Projekt an. Macht richtig Freude, Perlen um Perlen in schönem Garn zu verarbeiten. Hat irgendwie etwas sehr kostbares 🙂
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s